CV

Wurzeln: Deutschland und Persien

Wohnort: Köln

 

Sprachen: deutsch (Muttersprache), persisch & englisch (fließend)

 

seit 2020 University Of The Arts Stockholm Collaborator on the practical study 

 

2007 Westfälische Schauspielschule Bochum /Folkwang Universität der Künste, Diplom

 

2003 Goethe Universität Frankfurt; Theater-, Film- & Medienwissenschaft und Psychologie

 

1999 Stipendiatin der School for the Creative and Performing Arts Ohio, USA

FILM (Selection)

2023

Die Einsamkeit der Großstädterinnen, Kino

Filmgalerie 451

Regie: Sobo Swobodnik

 

2022

Martin liest..., Kino, Deutscher Drehbuchpreis 2022

Blobel Film

Regie: Jurij Saule

 

2021

Tatort Dortmund/ Gier und Angst

ARD, WDR

Regie: Martin Eigler

 

2017 

HIT MOM, Spielfilm

ARD/ Hessischer Rundfunk

Regie: Sebastian Marka

 

2016-2017 

Voodoo Lily, Kino

Amnesic Production, (HR)

Regie: Aleksey Lapin

 

2016 

Hey Bunny, Kino

ParadiesFilm

Regie: Barnaby Metschurat

Achtung Berlin Festival

 

2016

Der weisse Fürst, Webserie

von und mit Sarah Sandeh,

Kamera und Schnitt: Leo van Kann,

Special guest: Lanxi Ruan

 

2014 

Herz Spiele, Kurzfilm, (HR)

Wunschkind Filmproduktion

Regie: Michael Burghardt

  

2010 

Die Stein, Serie

ARD/Novafilm Fernsehproduktion

Regie: Bettina Woernle

Theater (selection)

 

2021- Juli 2024

Badisches Staatstheater

Anna Iwanowa, Regie: Anna Bergmann, Titelrolle

Medea, Regie: Anna Bergmann, Titelrolle

 

Montag, Regie: Lily Sykes, Zwei Personen Stück

Miss Golden Dreams, Regie: Anna Bergmann, Ensemble HR

Der Ideale Mann, Regie: Heike M. Goetze, Ensemble HR

 

2022

Ruhrtriennale

Natur und Bewusstsein

Szenische Konzertlesung mit Lukas Bärfuss und Malakoff Kowalski

 

2020

Koproduktion mit dem Staatstheater Uppsala und dem Théâtre National du Luxembourg

Die Neuen Todsünden, Uraufführung, Regie: Anna Bergmann, Ensemble Hauptrolle

 

2019 

Badisches Staatstheater

Passion-Sehnsucht der Frauen, Regie: Anna Bergmann, Rakel Lobelius / Hauptrolle

 

2017-Juli 2019

Theater Neumarkt Zürich 

Das Ensemble hatte die Hauptrolle

Das Leben des Vernon Subutex, Regie: Peter Kastenmüller

König Ubu, Regie: Alexander Eisenach

Panikherz, Regie: Peter Kastenmüller 

 

The Great Tragedy Of Female Power, Regie: Pinar Karabulut

Die Hauptstadt, Regie: Tom Kühnel

Meister und Margarita, Regie: Peter Kastenmüller

 

2016-2017

Ruhrfestspiele Recklinghausen / Staatsschauspiel Hannover

Rocco und seine Brüder, Regie: Lars-Ole Walburg, Nadia / weibliche Hauptrolle

 

2015-2019

Staatsschauspiel Hannover

Die Physiker, Regie: Florian Fiedler, Ensemble Hauptrolle

 

2015-2017

Schauspiel Dortmund

Besessen, Regie: Jörg Buttgereit, weibliche Hauptrolle

 

2015-2016

Thalia Theater Hamburg / Volksbühne Berlin

Herzzentrum von und mit Navid Kermani, Szenische Einrichtung: C. Bellingen, C. Hegemann, N. Kermani

 

2011-2015

Theater an der Ruhr

Iphigenie auf Tauris, Regie: Albrecht Hirche, Titelrolle

 

2014

Kampnagel Hamburg

Paradise Lost nach J. Milton, Regie: Thomas Fiedler, Jan Dvorak-Kommando Himmelfahrt, Hauptrolle

 

2013-2014

Schauspiel Frankfurt

Wälsungenblut von Thomas Mann, Regie: Alexander Eisenach, Ensemble Hauptrolle

 

2012-2013

Schauspiel Leipzig / Koproduktion mit den Ruhrfestspielen Recklinghausen

Zerschossene Träume, Regie: Martin Laberenz, Ensemble Hauptrolle

 

2011-2013

Volksbühne Berlin

Der Auftrag (Vorarbeit für Richard 3), Erste Liebe, Regie: Dimiter Gotscheff

 

2011-2013

Volksbühne Berlin

Anna fährt zur Uni, Regie: Ivan Panteleev, Ensemble Hauptrolle

 

2009

Volksbühne Berlin

Du hast mir die Pfanne versaut Du Spiegelei des Terrors, Regie: René Pollesch, Ensemble Hauptrolle

 

2008-2010

Schauspiel Leipzig / Centraltheater Leipzig 

Gründungsmitglied der zunächst autonomen Spielstätte: Skala

Arsen und Spitzenhäubchen, Regie: Sebastian Hartmann 
Maschinenwinter, Regie: Martin Laberenz
Oscar, ein Missverständnis in drei Akten, Regie: Herbert Fritsch

 

Idioten nach Lars von Trier, Regie: Martin Laberenz
Der Prozess, Regie: Sebastian Hartmannn
Kolonialhotel, Regie: René Pollesch
Die Strasse, Regie: Martin Laberenz
Schmit mit einem t, Regie: Johannes Maria Schmit

 

2007

Théâtre National du Luxembourg, Festspiele Ludwigshafen, St.Pauli Theater Hamburg

Heiliges Land, Regie: Hansgünther Heyme, weibliche Hauptrolle

 

2006

Schauspiel Frankfurt

Blaubart, Regie: André Wilms, Julia

 

2006

Schauspielhaus Bochum

Suburban Motel/Loretta, Regie: Marc Lunghuß, Ensemble Hauptrolle

Sprecherin (Selection)

2023

La Sirène, Berlinale Sektion Panorama

Animation, Les films d’Ici

Regie: Sepideh Farsi

Stimme von Omid und seiner Liebe Pari

 

2022

Holy Spider, Festival de Cannes

Kinofilm, OneTwo Films

Regie: Ali Abbasi

deutsche Sychronstimme 

 

2021

Testo Junkie

Hörspiel, SWR2

Regie: Noam Brusilovsky

 

2020

Kesseltreiben

Hörspiel, NDR

Regie: Ulrich Lampen

 

2019

Planstadt Intrasphäre

ARD Hörspieltage, Hauptsprecherin

Audiovisuelle Installation: Benjamin Breitkopf, Lehel Lajos und Philippe Mainz

 

2019

Olgastrasse

Hörspiel, SWR2, Hauptcast

Regie: Ulrich Lampen

 

2018

Persische Sprecherin

des Erklärvideos für die Palliativversorgung schwerkranker Kinder und Jugendlicher e.V.

(SAPV-KJ) 

Lesungen und Vorträge

2023

Schloss Corvey

Lesung mit dem Autor Navid Kermani zur Eröffnung des Kunstfests Nova

 

2023

Kloster Münsterschwarzach

Szenische Lesung mit dem Autor Navid Kermani, der Pianistin Pi-hsien Chen & Manos Tsangaris

 

2018

Kunsthaus Zürich

Szenische Lesung: Mörder, Hoffnung der Frauen von Oskar Kokoschka

 

2018

Kaufleuten Zürich

Buchpräsentation "Norma" von Sofie Oksanen

Lesung-Auszüge aus dem Roman

 

2018

Literaturhaus und Kunsthaus Zürich

Lesung und Gespräch: Anzeichen der Macht

mit: Marlene Streeruwitz, Sarah Sandeh,

Cathérine Hug und Gesa Schneider

 

2015

The Bumiller Collection Berlin-University Museum

Vortrag über Goethe und Hafiz, auf deutsch und farsi